Montag, 8. Mai 2017

„Blütenwanderung“ am 06.05.2017 ins Karnivorengewächshaus


Eine interessierte Gruppe traf sich am Nachmittag, um in Freiberg einen Züchter von fleischfressenden Pflanzen zu besuchen. Nach einem kurzen Spaziergang vom S-Bahnhof zum Gewächshaus wurden wir von Herr Maier mit Wasser und Saft empfangen, denn es war ein sehr warmer Tag. Voller Leidenschaft erklärte er uns die verschiedenen Arten und deren Besonderheiten beim Fangen der Insekten, ein höchst spannendes Gebiet. Diese Karnivoren sind Pflanzen, die mittels umgewandelter Blätter Insekten oder Gliedertiere fangen und verdauen und so ihre Versorgung mit Mineralstoffen, vor allem Stickstoff, an nährstoffarmen Standorten wie Mooren oder blanken Felsen verbessern. Sie bilden verschiedenen Fallenarten wie Klebe-, Klapp-, Fallgruben- und Reusenfallen, je nach Art ihrer Beute. Es erscheinen zuerst Blüten, um die Bestäuber zur Fortpflanzung anzulocken, bevor sich die verschiedenen Fallenarten bilden und somit konnten wir wunderschön blühende Exemplare bewundern. Nach diesen kurzweiligen Erklärungen ging es wieder heimwärts, jedoch nicht ohne einen Zwischenstopp in einem gemütlichen Lokal, wo wir den Tag ausklingen ließen.
Wer keine Zeit hatte, bei dieser Besichtigung dabei zu sein, kann den Kanivorenzüchter am 29. Mai innerhalb der Sendung „Kaffee oder Tee“ im SWR-Fernsehen erleben.